klangmaschinen

2009, Guthmann Musical Instrument Competition, Georgia Tec, Atlanta (USA)
2008, Zauberhafte Klangmaschinen, Hainburg (AT)

gemeinsam mit Klaus Filip
TeilnehmerInnen / Photos: Andreas Haider, Bernhard Garnitschnig, David Röder, Georg Novotny, Gottfried Haider, Holger Guggi, Jan Perschy, Joseph Oliver Knierzinger, Karl Salzmann, Kathrin Stumreich, Merlin Siloah Amminadab Wyschka, Nora Skrabania, Peter Linhart, Robert Mathy, Sebastian Valentin Wasner, Wolfgang Gager

Fünf Arbeiten dieses Seminars wurden in der Ausstellung zauberhafte Klangmaschinen gezeigt. Sie demonstrieren deutlich wie fruchtbar es sich, gerade im Bereich der apparativen Kunst auswirken kann, wenn man sich mit den historischen Wurzeln auseinander setzt. Die Ausstellung “ Zauberhafte Klangmaschinen“ zeigte das breite Spektrum der technischen Innovationen des vorigen Jahrhunderts und inspirierte die StudentInnen dadurch zu Neuem. Das innovative Moment ihrer Arbeiten bestand im Freilegen des Aktuellen, das sich durch die Auseinandersetzung mit der historischen Medienkunst eröffnet. Gezeigt haben sie damit, dass die Konstante der apparativen Kunst nicht automatisch die neuesete Technologie sein muss. Die Idee des Apparativen liegt vielmehr im Poetischen des Apparates selbst.

Vier der im Seminar entstandenen Arbeiten (Haider Andreas, Mathy Robert, Perschy Jan, Stumreich Kathrin), wurden ausserdem im Finale des Guthmann Musical Instrument Wettbewerbes an der Georgia Tec in Atlanta / USA präsentiert. (Artikel im Wired Magazin )

Video Kathrin Stumreich

Video Jan Perschy 

Video Gottfried Haider

Prev Postmobile music workshop
Next Postinformelles radio

Other Items

  • Image

    DAN

    kuratorisches Konzept

  • Image

    informelles radio

    kuratorisches Konzept

  • Image

    heller

    Architektur, Wettbewerb