2021, DAN, Festival die Angewandte (AT)

gemeinsam mit Alessandro D`Alessio, Klaus Filip und Ulla Rauter
TeilnehmerInnen / photos : Anzola Sara, Cyrill Manuel, Doblhammer Ferdinand, Essl Marian, Gombocz Severin, Hütter Jakob, Rosenberg Isi, Sabot Luca, Schauer Jakob, Schmidt Hans, Tscherner Verena, Voloshina Anastasia

Cyberspace consits of transactions, relationships, and thought itself, arrayed like a standing wave in the web of our communications. ours is a world that is both everywhere and nowhere, but it is not where bodies live. PerryBarlow

Das DigitalArtNetzwerk (DAN) entwickelte sich aus der digitalen Verknüpfung verschiedener studentischer Kunstprojekte, die in unterschiedlichen Lehrveranstaltungen entwickelt wurden. Die Arbeiten werden zu Knoten dieses Netzwerkes.

Den künstlerischen Konzepten und ihrer Weiterentwicklung liegt ein iterativer Prozess zugrunde, mit dem Ziel der Optimierung des Verhältnisses der Knoten zum Netzwerk und der Gewichtung der Datenströme.
Die Arbeiten empfangen, transformieren und geben Daten weiter.

Sie sind als Bedingung der Ströme zu verstehen, die sich zwischen den Knoten, in einer mathematisch-abstrakten Weise manifestieren und die ohne den Transformationsprozess, der in den Knoten stattfindet, nicht erfahrbar wären.
Im Projekt DAN wird der oben beschriebene autoreferenzielle Vorgang der Datenproduktion online zugänglich gemacht. Die Einzelprojekte, in denen sich das DigitalArtNetzwerk manifestiert, werden mit Hilfe von Streaming Formaten gezeigt.

 

Prev Postsoundcloud
Next Postsirenen

Other Items

  • Image

    sirenen

    Installation, Klangkunst

  • Image

    erweiterung ferrarischule

    Architektur, Wettbewerb

  • Image

    cultural morphing

    kuratorisches Konzept